Noah Schiefer
Noah Schiefer

Hallo zusammen,
vor der Weihnachtszeit möchte ich nochmal die Chance ergreifen, euch im Blog über interessante Themen meiner Ausbildung zu berichten. Zuletzt habe ich euch mitgeteilt, wie wir die neuen Auszubildenden im August willkommen geheißen haben. Doch wie ergeht es mir, als Azubi in der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG, im zweiten Ausbildungsjahr?

Die Zwischenprüfung

Alina, Anna, Christine, Tim und ich haben des Öfteren zusammen gelernt. Gut vorbereitet machten wir uns gemeinsam auf den Weg nach Trier, zur Industrie- und Handelskammer, um dort unsere Zwischenprüfung abzulegen. Den ersten Meilenstein der Ausbildung, haben wir so meistern können. Nach dieser Hürde  hatten wir uns das „All You Can Eat“ mehr als verdient. Gemeinsam lernen – gemeinsam feiern… das Team hat bei uns einen großen Stellenwert 🙂

Wieder in der Berufsschule

Wie Alina euch schon berichtet hatte, brachte der dritte Berufsschulblock nicht nur neue Hygieneregeln und -pflichten, sondern auch neue Lernfelder und neues Lehrpersonal mit sich. Zu diesen neuen Inhalten gehören unter anderem auch Privatkredite und besondere Finanzinstrumente. Dabei handelt es sich um Themen, die wir im Bankalltag beherrschen müssen.

Die Wahl des Jugend- und Ausbildungsvertreters (JAV)

Alle zwei Jahre wird ein neuer Jugend- und Ausbildungsvertreter gewählt. Für die nächsten zwei Jahre übernehme ich dieses Amt von Anna Molitor.

Als JAV vertrete ich die Interessen der Auszubildenden unserer Bank. Für die Sorgen und Nöte meiner jungen Kolleginnen und Kollegen muss ich als Ansprechpartner stets ein offenes Ohr haben. Die Auszubildenden stehen durch Gesetze und Verordnungen unter einem besonderem Schutz. Meine Aufgabe ist es dafür zu sorgen, dass diese Rechte und Vorschriften für uns, in unserer Bank, eingehalten werden.

Des Weiteren bin ich dazu berechtigt und auch verpflichtet, bei jeder Sitzung des Betriebsrates teilzunehmen. Dort kann ich Maßnahmen für die jugendlichen Arbeitnehmer und Auszubildenden beantragen und unterstützen.

Ich bin fest davon überzeugt, dass dies eine spannende Funktion für mich sein wird und freue mich sehr, diese Aufgabe ausüben zu dürfen. Wenn du auch mehr über unsere Organe und Gremien erfahren möchtest, kannst du gerne auf unserer Homepage vorbeischauen.

Euch wünsche ich eine schöne Adventszeit und einen gesunden Start ins neue Jahr.

Bis zum nächsten Mal,

euer Noah