Yannik Dietz
Yannik Dietz
Anabel Peters
Anabel Peters

Hallo zusammen!

Heute berichten wir euch vom diesjährigen Wirtschaftstag der Volksbanken Raiffeisenbanken in Frankfurt.

Als Azubi-Blogger wurde uns in diesem Jahr die Ehre zu Teil, als Reporter an diesem Event teilzunehmen. Der Wirtschaftstag stand unter dem Thema „Modernisierung Deutschlands – Made by Mittelstand“.

Wie sah der Ablauf aus?

Am frühen Donnerstagmorgen startete unsere Reisegruppe mit dem Bus in Richtung Frankfurt. Mit dabei waren neben einigen unserer Firmenkundenberater hauptsächlich regionale Unternehmerinnen und Unternehmer, die gespannt den weiteren Verlauf des Tages erwarteten.

Gegen 12 Uhr erreichten wir die Jahrhunderthalle Frankfurt, in der der Wirtschaftstag in jedem Jahr ausgerichtet wird.

Kurz nach unserer Ankunft wurden wir zum gemeinsamen Fototermin eingeladen. Bei diesem konnten wir die ersten Bilder des Tages schießen, als wir unsere Reisegruppe vor der Halle ablichteten.

Anschließend machten wir uns auf die Suche nach unseren Plätzen im Pressebereich der Halle. Dabei stand uns Johanna vom Genossenschaftsverband zur Seite. Sie zeigte uns die verschiedenen Teile der Halle und erklärte uns Einiges. Unter anderem, welche eine Mammutaufgabe die Organisation dieses Wirtschaftstags darstellt. Zudem erhielten wir die Möglichkeit, uns vor der imposanten Bühne umzusehen und natürlich ganz viele Fotos zu machen.

Nach diesen super Einblicken nahmen wir dann unsere Plätze im extra für uns AzubiBlogger eingerichteten Presseraum ein. Dort hatten wir nun auch Zeit, die anderen Azubis besser kennen zu lernen. Wir unterhielten uns über die Anreise und tauschten uns über unsere Banken aus. Neben uns beiden erhielten noch jeweils 2 Blogger der Volksbank Kaiserslautern und der Volksbank Alzey-Worms die Chance, von diesem Tag zu berichten. Zudem berichtete auch die next-Botschafterin Katharina Brandt von der Volksbank Stade-Cuxhaven über die Veranstaltung.

Kaum hatten wir uns mit den anderen vertraut gemacht, wurden wir auch schon von einem Interview überrascht. Der bekannten RTL-Reporterin Anna Fleischhauer stellten wir unsere Erwartungen an den Tag vor und berichteten, auf welche Rede wir am meisten gespannt waren.

Die Eröffnung

Um 13.00 Uhr fiel endlich der offizielle Startschuss der Veranstaltung. Nach einer imposanten 3D-Show begrüßte der Vorsitzende des Genossenschaftsverbandes, Ralf W. Barkey, die geladenen Gäste. Wir nahmen in der Zwischenzeit unsere Plätze ein und waren erstaunt, wie gut unser Blick auf das Bühnengeschehen doch war.

Besonders interessant fanden wir die Rede des Vorstandvorsitzenden der Deutschen Telekom AG, Timotheus Höttges. Zum Einstieg präsentierte er die heutigen Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz. Diese zeigte er in Form eines golfspielenden Roboters auf. Anschließend ging er zu seinem Hauptthema über, der 5G Technik. Er stellte die Möglichkeiten dieser Technik vor und zeigte auf, welche immensen Aufwendungen hinter diesem Netzausbau stehen. Zudem führte er die teils sehr amüsanten und kontroversen Ansichten zwischen Politik und Telekom an. Abschließend präsentierte er, wie sich die Telekom das Netz der Zukunft in Deutschland vorstellt.

Aber auch die vielen anderen Vorträge, wie beispielsweise die unseres EU-Kommisars Günther Oettinger oder der Vorsitzenden von Microsoft Deutschland, waren sehr interessant und spannend gestaltet.

Unsere Aufgabe als AzubiBlogger war es natürlich, diese immens vielen Eindrücke zu sammeln, um später optimal über den Tag berichten zu können.  So haben wir natürlich viele Fotos gemacht und diese auch direkt live in den Social-Media Plattformen wie z.B. Instagram oder Facebook gepostet. Auch der Genossenschaftsverband hat auf Facebook und Co. zahlreiche Fotos von uns Azubi-Bloggern und über die Veranstaltung gepostet und so live berichtet.

In den Veranstaltungspausen hatten wir Zeit, einmal bei unseren Verbundpartnern vorbeizuschauen. Union Investment oder die R+V Versicherung hatten Informationsstände aufgebaut, um über ihr Angebot zu berichten …

Das Schlusswort

Das Schlusswort der Veranstaltung lag beim Sternekoch Tim Raue. Er erzählte Einiges über seine nicht ganz einfache Lebensgeschichte. Eine beeindruckende Geschichte vom vernachlässigten Trennungskind, welches es zu einem der bekanntesten Sterneköche in ganz Deutschland geschafft hat.

Gegen 18.30 Uhr schloss Ralf W. Barkey die Veranstaltung und lud zu einem gemeinsamen Buffet ein. Hier bot sich noch einmal die Möglichkeit des Austauschs über diesen besonderen Tag und zur Diskussion verschiedenster Ansichten zu den präsentierten Themen. Nach diesem leckeren Abendessen traten wir begeistert unsere Heimreise an.

Fazit

Wer von euch die Möglichkeit bekommt, an einem solchen Event teilzunehmen, sollte diese auf jeden Fall sofort annehmen! Denn dieser Tag war sehr spannend und wird uns noch lange im Kopf bleiben!

Bis zum nächsten Mal!

Anabel und Yannik