Jana Löhr

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit und der alljährliche Betriebsausflug stand vor der Tür. Zu dem Zweck hat sich unser Betriebsrat wieder ein tolles Programm einfallen lassen, damit alle den Tag in lockerer Atmosphäre genießen können. Bereits letztes Jahr hat euch Anabel vom Betriebsausflug nach Bingen berichtet. Dieses Jahr sah das Programm etwas anders aus. 🙂

Und los ging’s..

Los ging es um 12 Uhr an der Unternehmenszentrale in Wittlich. Nach und nach trafen die rund 100 Kolleginnen und Kollegen ein, die sich im Vorhinein angemeldet hatten. Dort startete der Tag bereits sehr gut, denn uns erwartete ein vielfältiges Buffet mit allerlei Leckereien. Mit vollen Tellern und Gläsern genossen wir die ersten zwei Stunden in großer Runde und führten gute Gespräche in der Sonne.

Auf großer Wanderung

Nachdem alle gestärkt waren, startete gegen 14 Uhr die Wanderung von ca. 8 Kilometern. Ziel sollte das Alte Missionshaus in St. Paul sein. Die Wanderung gestaltete sich als locker, sodass wir uns alle weiterhin angenehm unterhalten konnten. Unser Weg führte uns durch den Wald vorbei an der Römischen Villa und dem Sterenbachsee zwischen Wittlich und Wengerohr. So sahen wir nochmal die schönen Ecken, die es in unserer Region gibt. Nach etwa zweieinhalb Stunden erreichten wir dann unser Ziel.

Den Abend ausklingen lassen..

Im Alten Missionshaus war bereits einiges hergerichtet. Während wir an großen Tischen im Freien saßen, genossen wir das super Wetter und die leckeren Getränke. Beim Stöbern in der Speisekarte wurde die Vorfreude auf das anschließende Essen nochmals gesteigert – und wir wurden nicht enttäuscht. Von verschiedenen Grillspeisen über unterschiedliche Salate bis zu leckeren Beilagen war für jeden etwas dabei. Im Anschluss ließen wir den Abend dann in guter Gesellschaft ausklingen.

Insgesamt war der diesjährige Betriebsausflug ein gelungener Tag. Der Ausflug ist immer eine gute Möglichkeit, um den Kontakt im Kollegium zu pflegen und für einen Tapetenwechsel neben der Arbeit zu sorgen. 🙂