Anabel Peters
Anabel Peters

Elf Tage ist der tolle Betriebsausflug nun schon her, bei dem man einiges gesehen hat und wir viele neue Kollegen kennenlernen durften.

So gings los …

Mit fast der Hälfte der Mitarbeiter ging es morgens um 9.00 Uhr nach einem gemeinsamen Frühstück vor der Unternehmenszentrale in Wittlich los. Nachdem alle gestärkt waren und schon die ersten Sekt Gläser geleert wurden, fuhren unsere Busse um 9.45 Uhr los. Nach einer Fahrt über die A48 und 61 setzten wir gegen 12.00 Uhr mit der Fähre von Bingen nach Rüdesheim über.

Von dort aus ging es dann hoch hinaus mit der Niederwald-Seilbahn nach Asmannshausen. Die Überwindung der eigenen Höhenangst war für manche von uns schon eine große Herausforderung.

Einige Mitarbeiter kehrten dort oben direkt in eine nahegelegene Gaststätte mit Biergarten ein. Andere von uns machten sich noch auf eine kurze Wanderung, um die tolle Aussicht über den Rhein zu genießen. Besonders am Niederwalddenkmal mit Germania Statue hatte man bei dem schönen Wetter einen weiten Ausblick über den Rhein. Die restliche Zeit, die zur freien Verfügung war, nutzen dann viele um einfach an einem ruhigen Örtchen mit einem Getränk zu pausieren und sich gelegentlich mit neunen Kollegen zu unterhalten.

Nach längerer Freizeit gings weiter …

Gegen 15.45 Uhr ging es dann mit der gesamten Gruppe weiter. Als alle wieder mit der Seilbahn unten angekommen waren, wurde dann mit der Fähre wieder zurück nach Rüdesheim übergesetzt. Drei unserer Kollegen verpassten leider an der richtigen Anlegestelle auszusteigen. Deshalb musste der Bus noch kurz warten. Im Bus wurden dann auf dem Weg zum Bauer Beelitz die Reste der mitgeführten Wein und Sektvorräte aufgebraucht.

Als wir gegen 18.30 Uhr nach mehreren Pausen bei der Gaststätte „Bauer Beelitz“ ankamen, waren alle froh jetzt den Abend ausklingen zu lassen. Es gab dort ausreichend Fleisch und Fisch vom Grill und eine große Auswahl an der Salatbar.

Nachdem alle gut verköstigt worden sind, wollten dann auch einige Mitarbeiter nach Hause. Der erste Bus fuhr dann um ca. 20.15 Uhr vor der Gaststätte los und war somit um 22.00 Uhr in Wittlich an der Unternehmenszentrale.

Sicherlich war es für alle Beteiligten ein schöner Tag, der lange in Erinnerung bleiben wird.