Lisa Nett
Lisa Nett

In Ländern wie Schweden oder England wird die Bargeldnutzung zunehmend reduziert. Und auch bei uns geht der Drang hin zum bargeldlosen Zahlungsverkehr. Ob Online-Banking mit dem Smartphone, schnelles Geld senden per „Kwitt“ oder auch das Bezahlen an der Kasse mit „VR-mobileCash“ erleichtern uns schon heute den Alltag. Doch was wird uns in Zukunft erwarten?

Bargeldloser Alltag

So ganz ohne Bargeld kann man es sich bei uns noch nicht vorstellen. Dennoch gibt es immer mehr Möglichkeiten bargeldlos zu bezahlen. Praktisch ist dies allemal. Beispielsweise das Bezahlen mit dem Smartphone, wenn man mal sein Portemonnaie inklusive seiner Bankkarte vergessen hat, geht heute schon problemlos in einigen Supermärkten oder Restaurants. Um dies nutzen zu können, benötigt ihr einen freigeschalteten Online-Banking Zugang, die VR-Banking App sowie die Freischaltung der mobilen Karten in eurer App. Näheres erklärt euch Yannik in seinem Beitrag. 🙂

Die Funktion „Kwitt“ nutze ich selbst fast täglich. Ob beim Kinobesuch mit Freunden oder in der Mittagspause – so schnell und bequem lassen sich kleinere Schulden bargeldlos per Smartphone begleichen. Registriert euch jetzt kostenlos für Kwitt und überzeugt euch selbst! Weitere Infos rund um die Registrierung und unsere App erhaltet ihr auf unserer Homepage!

Welche Bedeutung hat dies zukünftig für uns?

Weniger Bargeld, weniger Diebstahl. Dies schlägt sich zumindest in Schweden nieder. Etwas unrealistisch scheint jedoch das bargeldlose Trinkgeldgeben für den Ein oder Anderen. Doch auch Trinkgeld und Spenden können heute per Kartenzahlung oder über unser Smartphone abgewickelt werden. Ich persönlich sehe in dem Wandel hin zum mobilen Bezahlen viele Vorteile! Die einfache Bedienung sowie die Schnelligkeit und Flexibilität des „mobile payments“ überzeugen mich. Natürlich sollte das Thema Sicherheit und Datenschutz nicht zu kurz kommen. Ich bin gespannt, was uns in Zukunft noch alles erwartet!

Jetzt seid Ihr gefragt!

Könnt ihr euch vorstellen zukünftig gar kein Bargeld mehr zu nutzen und anstelle dessen nur noch per Bankkarte oder eurem Smartphone zu bezahlen? Der Verband der Genossenschaftsbanken befindet sich zur Zeit in Gesprächen mit Apple bzgl. „Apple Pay“. Würdet ihr euch Apple Pay fürs iPhone wünschen oder kennt sogar wen der es bereits nutzt? In dieser Umfrage könnt ihr euch selbst euren Erfahrungen und Erwartungen zum Thema mobile payments stellen. Nehmt euch doch kurz die Zeit für die Beantwortung der Fragen – dies ist natürlich alles anonym 🙂

Habt ihr sonst noch Fragen rund um das Thema? Dann schreibt mir doch einfach einen Kommentar!
Bis dahin und eine schöne Restwoche, Lisa