Anabel Peters
Anabel Peters

Hallo zusammen,

heute feiern wir den 1. Mai. Viele Leute freuen sich über diesen Tag, da dieser arbeitsfrei ist. Auch meine Kollegen freuen sich natürlich über einen zusätzlichen freien Tag 🙂

Aber warum aber ist dieser Tag eigentlich für uns Arbeitnehmer frei ?

Den Ursprung hat der „Tag der Arbeit“ im Jahre 1886. Damals kam es in Chicago zu Demonstration der Arbeiterbewegung für bessere Arbeitsverhältnisse. (z.B. Begrenzung der Arbeitszeit pro Tag). Diese Demonstration eskalierte, sodass an diesem Tag viele Leute ihr Leben verloren.

In Gedenken an das Ereignis wurde für die Opfer des 1. Mai der „Kampftag der Arbeiterbewegung“ ausgerufen.

Wem haben wir den freien Tag zu „verdanken“ ?

Ein Jahr später brach eine Massendemonstration weltweit aus.

In Deutschland wurde am 1. Mai 1933 der Tag der Arbeit durch die Nationalsozialisten dann schließlich als bezahlter Feiertag eingeführt.

Welche Bräuche sind am Tag der Arbeit üblich?

Bei uns in der Region werden in manchen Orten Maibäume (meist Birken) mit bunten Schleifen aufgestellt. Hintergrund dieser Maibäume ist, dass die jungen, unverheirateten Männer eines Dorfes vor den Häusern der unverheirateten Frauen Bäume, sogenannte Maien aufstellen. Meist wird der Baum nur vor dem Haus der Freundin bzw. Angebeteten aufgestellt.

Der Maibaum bleibt normalerweise einen Monat lang stehen, bevor ihn derjenige wieder abholt, der ihn auch aufgestellt hat. Im Anschluss lädt der Mann die Frau meist zum Essen ein.

Die Bäume sollen außerdem ein Symbol für Fruchtbarkeit sein und den Winter entgültig verabschieden.

Neben diesen „kleinen“ Maibäumen gibt es in unserer region natürlich in den meisten Orten den großen, zentralen Maibaum. In der Regel eine Tanne, bei der die Äste bis auf die Spitze entfernt und die Rinde abgeschält wurde. Bei uns wird in mehren Nachbarorten in der darauffolgenden Nacht versucht, gegenseitig die Maibäume zu fällen. Nicht ganz ungefährlich die Sache.

Ein anderer – etwas seltenerer – Brauch ist der „Tanz in den Mai“. Dabei wird der Mai mit Tanz und Gesang begrüßt. Dies soll auch den Sommer begrüßen.

Viele kleine Orte bei uns in der Eifel haben jedoch ganz ausgefallene und unterschiedliche Bräuche

Falls ihr bei euch in der Gegend Bräuche zum Tag der Arbeit veranstaltet, würde ich mich freuen wenn ihr mir in den Kommentaren davon berichtet.

Schönen Feiertag und bis zum nächsten Beitrag 🙂

Liebe Grüße

Anabel