Mathis Forens
Mathis Forens
„Tag der beruflichen Bildung“ in der BBS Bernkastel-Kues

Alle jungen Leute stehen irgendwann vor der gleichen wichtigen Entscheidung. Wie geht es nach der Schule weiter? Besucht man eine weiterführende Schule oder wählt man eine der vielzähligen Ausbildungsmöglichkeiten? Bei dem ständig wachsenden Angebot, ist es oft schwer den Überblick zu behalten.

Um das Ganze ein wenig zu erleichtern und um die Möglichkeit zu bieten, sich über all das einen tieferen Einblick zu verschaffen, bietet die Berufsbildenden Schule in Bernkastel-Kues jedes Jahr den Tag der beruflichen Bildung an. Sämtliche Ausbildungsbetriebe der Region, die unterschiedlichen Kammern sowie die Agentur für Arbeit sind dort mit verschiedenen Informationsständen und Mitarbeitern vertreten.

Letzte Woche fand zum 7. Mal der Tag der beruflichen Bildung statt. Dieser Tag soll Schülern helfen sich zu orientieren und die Suche nach einem geeigneten  Ausbildungsplatz zu erleichtern. Um die Besucher der Veranstaltung auch über den Beruf des Bankkaufmannes bzw. der Bankkauffrau zu informieren, waren wir ebenfalls vor Ort. Gemeinsam mit unserer Ausbildungsleiterin Frau Otten und den Kollegen der Raiffeisenbank Zeller Land und VR-Bank Hunsrück-Mosel standen wir für die Besucher bereit.

Verschiedene Schulen der Region, darunter auch Förderschulen, Realschulen plus und Gymnasien kamen mit ihren Schülern zu diesem Event nach Bernkastel. Hier konnten sie sich bei den über 90 Ausstellern über Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Die vielen Schülerinnen und Schülern hatten so die Möglichkeit, sich direkt bei den Ausbildungsbetrieben über den Beruf, die Ausbildung, die Bewerbung und alles was dazu gehört zu informieren.

Die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG als Ausbildungsbetrieb

Und da es auch für uns als Ausbildungsbetrieb wichtig ist, neue Auszubildende dazu zu gewinnen, waren wir natürlich auch mit einem Stand vertreten, um die Interessierten über den Bankberuf zu informieren.

Nach der Begrüßung des  Schulleiters Dr. Willi Günther eröffnete Landrat Herrn Gregor Eibes den Tag dann offiziell.

In unserem zur Verfügung gestellten Raum bauten wir einen großen Banner mit Werbung für die Next-Kampange auf. Zudem legten wir Infomaterial für interessierte Schüler bereit, damit diese sich alles nochmal in Ruhe Zuhause durchlesen können. Die Gäste konnten uns außerdem all‘ ihre Fragen stellen, die wir mit Freude beantworteten.

Für besonders Interessierte stellten wir einen Text zur Verfügung, in dem allgemeine Anforderung für den Beruf abgefragt wurden. Somit konnten die Schüler schnell heraus finden, ob sie die nötigen Voraussetzungen mitbringen.

Mein Fazit

Mir persönlich machen solche Infotage immer viel Spaß. Je länger ich mich jetzt schon in der Ausbildung befinde, desto leichter fallen mir solche Veranstaltungen. Immer mehr Fragen kann ich einfach mit Hilfe der praktischen Erfahrung beantworten. Der große Ansturm blieb leider aus. Nichts desto trotz war es ein schöner Tag und wir konnten einigen jungen Menschen einen super Einblick in die Berufswelt verschaffen.