Michael Herlach
Michael Herlach

Hallo zusammen,

heute werde ich meiner Azubi Kollegin Miriam einige Fragen bezüglich der dualen Ausbildung bei uns im Haus stellen. Ich möchte mit ihr gemeinsam die letzten zwei Jahre reflektieren.

Hallo Miriam! Schön, dass Du Dir die Zeit nimmst, um mit mir einige Erfahrungen rund um unsere Ausbildung auszutauschen. Wie geht es Dir?

Miriam: Es geht mir sehr gut. Ich bin voller Vorfreude, aber auch ein wenig nervös im Hinblick auf die Abschlussprüfung. (Mehr dazu erfahrt ihr hier.)

Nun sind wir ja schon auf der Zielgeraden angelangt und schreiben in gut zwei Monaten unsere Abschlussprüfung. Fällt dein Fazit zur dualen Ausbildung genauso positiv wie mein eigenes aus?

Miriam: Absolut. Die vergangenen zwei Jahre sind wie im Flug vergangen. Einerseits durften wir sehr viele Abteilungen innerhalb der Bank durchlaufen und andererseits haben wir auch die dafür notwendigen theoretischen Inhalte in der Berufsschule gut vermittelt bekommen.

Welche waren bis jetzt deine persönlichen Highlights in der Ausbildung?

Miriam: Ganz besonders ist mir der Betriebsausflug des letzten Jahres in Erinnerung geblieben. Generell fand ich die Zusammenarbeit mit den Kollegen sehr angenehm. Ich habe diese als sehr positiv wahrgenommen. Auch unser Potential wurde stets gesehen.

Wie schätzt Du das Betriebsklima in der Bank ein?

Miriam: Man wurde von Anfang an positiv in der Bank aufgenommen. Ich empfinde das Betriebsklima im Allgemeinen als sehr gut. Man erfährt sowohl in den Markt- als auch in den Marktfolgeabteilungen durchweg Unterstützung. Die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Azubis ist sehr gut.

Gibt es Abteilungen, in denen es Dir besonders viel Freude bereitet hat, zu arbeiten?

Miriam: Die Abteilung der Baufinanzierung empfand ich als sehr spannend. Der persönliche Kundenkontakt bereitet mir zudem viel Freude. Außerdem gefiel mir das Kunden-Service-Center als Dreh- und Angelpunkt und mediale Filliale sehr gut.

Eine letzte Frage noch: Würdest Du die Ausbildung bei der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG weiterempfehlen?

Miriam: Definitiv. Ich gehe gerne zur Arbeit, das Bankwesen ist vielfältig und spannend. Durch die Gleitzeit ist jeder Mitarbeiter flexibel. Als Azubi bei uns im Haus hat man zu jeder Zeit einen Ansprechpartner. Durch unsere Ausbildungsleiterin Frau Otten werden wir super betreut.

 

Na seid ihr neugierig geworden? Dann bewerbt Euch hier doch bei uns!

 

Euer Michael 🙂