Elena Bersch
Elena Bersch

Wie sieht es wohl aus, wenn alle in einem Unternehmen gemeinsam anpacken, Produktideen entwickeln, diese umsetzen und schließlich ihre fertigen Produkte zum Verkauf anbieten können? Wofür interessieren sich die potenziellen Käufer und wie findet man das heraus?

Das klingt alles sehr allgemein … Warum beschäftige ich mich also in diesem Beitrag damit?

Zur Erinnerung:

Seit Beginn des letzten Schuljahres sind 40 Schülerinnen und Schüler der IGS Salmtal in der Schülergenossenschaft Salmtalente eSG aktiv. Und wie im Januar versprochen, halte ich euch über die Jungunternehmer auf dem Laufenden.

Die Schülergenossen zu Besuch in unserer Unternehmenszentrale in Wittlich

Die Abteilung Home Design als Teilbereich der Schülergenossenschaft hat am 12. April in unserer Unternehmenszentrale in Wittlich einen Verkauf für unserere Mitarbeiter organisiert. Eine gute Möglichkeit, um außerhalb der Schule auf ihre Werke aufmerksam zu machen und den ein oder anderen Umsatz  zu erzielen!

Dementsprechend muss so eine Veranstaltung natürlich gut vorbereitet werden. Regelmäßig bestellen die Einkäufer die benötigten Materialien oder sammeln alte, aussortierte Gegenstände wie Tischlampen oder Blumentöpfe, die individualisiert werden können. Auch diverse Materialspenden werden in den Produkten verarbeitet. In jeweils 4 Schulstunden pro Woche werden fleißig neue Produkte designt, Bestellungen bearbeitet, die Buchführung gemacht und vieles mehr.

Kreative Ideen – gemeinsame Produktion – tolle Ergebnisse!

Macht euch doch am besten  selbst ein Bild von den Ergebnissen der Abteilung Home Design:  von Geschenkkarten, Kissenbezügen oder Moosbäumchen über Leinwände und selbstgestaltete Lampenschirme ist für jeden etwas dabei, der sein Zuhause etwas aufhübschen möchte. Auch diejenigen, die noch eine Kleinigkeit zum Verschenken suchen, werden fündig!

Home Design

Wer unter der Vielfalt der angebotenen Produkte vielleicht nicht die richtige Farbe findet, kann eine Vorbestellung bei den Schülern aufgeben. Diese werden im Nachgang individuell bearbeitet und von ihnen beziehungsweise unterstützenden Lehrpersonen ausgeliefert.

Wie gut die Veranstaltung in unserer Bank angekommen ist, habe ich anhand der zahlreichen Rückmeldungen der Mitarbeiter festgestellt – hierfür noch einmal vielen Dank an dieser Stelle! Der Kassensturz bei den Schülerinnen hat ihren Erfolg ebenfalls bestätigt. Insgesamt wurden an diesem Tag über 300 Euro eingenommen, die zusammen mit den bereits vorhandenen Gewinnen der Schülergenossenschaft am Ende des Schuljahres verwendet werden können. Ganz oben auf der Wunschliste steht momentan ein Besuch im Phantasialand.

Neugierig geworden …?

Ihr möchtet selbst mal die Produkte der Abteilung Home Design begutachten? Dann besucht den Kunsthandwerkermarkt in Veldenz am 28. und 29. Mai. Weitere Gelegenheiten sind bereits in Planung, ganz aktuell ist auch der Verkauf in der Pause am Freitag vor Muttertag.

Ebenfalls zu empfehlen sind die Produkte der anderen Abteilungen der Salmtalente eSG, beispielsweise Möbelstücke aus Europaletten, Fotografien und vieles mehr.

 

Die vorherigen Beiträge aus der Reihe „Genossenschaft macht Schule“ findet ihr übrigens [button size=’tiny‘ border=“ border_color=“ shadow=“ color=“ background_color=“ font_size=“ line_height=“ font_style=“ font_weight=“ text=’hier‘ link=’https://azubiblog.vvr-bank.de/tag/schuelergenossenschaft/‘ target=’_blank‘] Wenn ihr Fragen zur Schülergenossenschaft habt, hinterlasst einen Kommentar. Wir freuen uns über einen „Daumen hoch“ bei Facebook!