Blog

   

Neues Jahr – neues Glück

Theresa Kropp

Theresa Kropp

Frohes Neues!

Zunächst einmal möchte ich Euch allen noch ein frohes neues Jahr wünschen. Ich hoffe, Ihr hattet alle einen guten Start ins Jahr 2018.

Eine kurze Bilanz…

Der Übergang vom alten ins neue Jahr eignet sich perfekt dazu, um das alte Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Viele gehen dabei oft etwas kritisch mit sich um und fassen sich viele Vorsätze fürs neue Jahr: „Im neuen Jahr soll alles besser werden!“ Gesünder leben, mehr Sport, weniger Stress, mehr Zeit für sich selbst und auch für Freunde und Familie. Nur muss das alles auch in die Tat umgesetzt werden.

Zum Scheitern verurteilt… 🙁

Meist sind es langjährige Gewohnheiten, die man zu ändern hofft. Man fällt leicht wieder in alte Gewohnheiten zurück, da man es eben immer so gemacht hat. Viel zu oft nimmt man sich auch zu viel vor,  setzt sich unerreichbare und hohe Ziele. Kennt Ihr das Gefühl, etwas immer wieder auf Morgen zu verschieben? Oft findet man nicht den richtigen Zeitpunkt, um seine Ziele konsequent umzusetzen.

Ein paar Tipps! 🙂

Um das Vorgenommene auch zu erreichen, benötigt man vor allem eine Menge Engagement und Motivation. Um garantiert erfolgreich zu sein, habe ich hier einige Tipps für Euch:

  • Klein anfangen und sich nicht zu viel vornehmen:

    Legt Euch die Messlatte nicht zu hoch und fangt langsam an, denn steigern kann man sich immer noch. Überlegt Euch vor allem auch, was dazu nötig ist, um das Ziel zu erreichen.

  • Den richtigen Zeitpunkt finden: 

    Es ist gut an einem Zeitpunkt zu beginnen, an dem man sich gut fühlt und entspannt ist. Wenn man innerlich noch zusätzlich durch andere Sachen belastet ist, hat man oft wenig Motivation und sieht Vieles negativ. 

  • Das Ziel vor Augen: 

    Stellt Euch immer wieder die positive Veränderung vor, die Ihr mit euren Veränderungen erreichen werdet. Das stärkt Euer Durchhaltevermögen, da Ihr Euch immer wieder vor Augen führt, wieso Ihr das Ganze eigentlich macht. 

  • Ein Joker in der Tasche: 

    Gönnt Euch ab und zu ruhig eine Auszeit. Wenn Ihr die Auszeit nicht benötigt, wirkt sich das umso positiver auf Eure Stimmung aus.

Den inneren Schweinehund überwinden…

Habt Ihr Euch auch einige Vorsätze für das neue Jahr vorgenommen? Dann gilt es jetzt nur noch den inneren Schweinehund zu überwinden und die Ziele in die Tat umzusetzen. Schreibt doch einfach mal in die Kommentare, was Ihr Euch so vorgenommen habt. 😉

Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr! 🙂

Eure Theresa

 

Kein Kommentar vorhanden

Kommentieren Sie unseren Beitrag

*