Lisa Zenner
Lisa Zenner

Seit Anfang Januar sammelt der Verein Benefiz-Radler aus Plein auf unserer Crowdfundingplattform „Viele schaffen mehr“ Spenden für die Behandlung eines jungen Mannes aus Trittenheim an der Mosel. Vor einigen Tagen fand eine weitere Veranstaltung für diesen Zweck statt, von der ich euch heute berichten will.

Am 26. Januar 2020 fand ein Benefizlauf unter dem Motto „Hilfe für Nick“ in Bernkastel-Kues statt. Hier hat das Lauftreff Team Active den Spendenlauf für Nick Heinsdorf organisiert. Die Leitung des ‚Lauftreff Team Active‘ hat Marc Sondermann. Auch ich laufe hin und wieder in dieser Truppe mit, konnte aber am Benefizlauf wegen Krankheit leider nicht teilnehmen. 😢

Bei Nick Heinsdorf wurde eine spezielle Krebserkrankung diagnostiziert, bei der die Behandlung sehr teuer ist. Um Nick und seine Familie zu unterstützen, sammelte das Organisationsteam Spenden. Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr Bernkastel ist die Strecke für die Läufer und Läuferinnen sicher abgesperrt worden. Auch das Feuerwehrhaus wurde für die Unterbringung der Läufer und Läuferinnen zur Verfügung gestellt.

Voraussetzungen

Besondere Voraussetzungen gab es nicht. Weil jeder an dem Lauf teilnehmen konnte, egal ob jung oder alt, sportlich oder nicht so sportlich, laufen oder walken … Hier ging es um den guten Zweck. Jede Spende zählte! Die Anmeldegebühr für den Lauf lag bei 10 Euro. Zusätzliche Spenden waren gerne gesehen. Mit dem Verkauf von Kaffee und Kuchen hat das gesamte Team weitere Spenden gesammelt.

Die Läufer und Läuferinnen haben die Strecke selbst ausgesucht, welche sie laufen wollten. Es gab die Auswahl zwischen 5km, 9km und für die Fortgeschrittenen 15km. Eine Zeitnahme erfolgte nicht, weil es bei dem Benefizlauf ausschließlich um den guten Zweck ging.

 

 

Fazit

Rund 607 Läufer und Läuferinnen nahmen an dem Spendenlauf teil. Auch die Walker waren herzlich willkommen. Unter anderem sind auch einige Nachwuchs-Fußballmannschaften der Eintracht Trier mitgelaufen.

Für den 19-jährigen Nick wurden mit dem Spendenlauf und dem Verkauf von Kaffee und Kuchen knapp 9.000 Euro gesammelt. Dieses Geld soll Nick und seiner Familie helfen, die kostspielige Behandlung zu finanzieren. Der Trierische Volksfreund hatte auch einen Bericht über Nick Heinsdorf geschrieben den ich euch verlinkt habe. Auch Fußballtuniere oder Benefizkonzerte fanden schon zur Unterstützung statt. Hier ein riesiges Dankeschön an alle Helfer und an das Organisationsteam.

Wie bereits erwähnt: Über das Crowdfunding bei unserer Bank unter dem Motto „Was einer nicht schafft, schaffen viele“, werden Spenden gesammelt. Die Benefiz Radler eV sammeln durch Radtouren, Verkaufstände, Wanderungen und andere Aktionen Gelder für Nick und bereits seit 2007 für andere Projekte. Nicks Vater Uwe Heinsdorf hatte mit seiner Initiative „Kicker gegen den Krebs“ über viele Jahre die Benefiz Radler unterstützt. Nun unterstützen sie Uwes Sohn Nick. Seid auch ein Teil davon und spendet fleißig, um Nick zu helfen!

Wir wünschen Nick und seiner Familie alles Gute und drücken ganz fest die Daumen!

Eure Lisa