Nero
Nero
Hallo Zusammen,

es ist geschafft! Ich bin total froh und erleichtert, denn ich habe meine Ausbildung zum Therapiebegleithund erfolgreich bestanden. Nun werde ich berichten, wie die letzen Monate verliefen. Was ich in meiner Prüfung alles können musste und wie es mir nun nach der Prüfung geht.

Üben, üben, üben..

Die letzte Zeit  vor der Prüfung war ziemlich anstrengend und hat sowohl von mir, aber auch von Frauchen viel Disziplin erfordert. Bei jedem Spaziergang wurde geübt. Es war dabei nicht immer so einfach, sich nicht ablenken zu lassen. Für mich gibt es normalerweise überall etwas spannendes zu entdecken, aber vor der Prüfung musste ich mich etwas beherrschen..

Jedoch hat das Training mir oft auch sehr viel Spaß bereitet, wie zum Beispiel in unserem Urlaub in Renesse. Dort wurde fleißig schwimmen geübt. Bei den warmen Temperaturen war das genau das Richtige. Zudem war meine Hundefreundin Nele dabei. Zu zweit macht das Üben gleich doppelt so viel Spaß 🙂 .

Final Countdown

Um uns perfekt auf die Prüfung vorzubereiten hatten wir noch einige Block-Seminare in Heilbronn. Hier wurde ich vom Dozenten ganz schön gelobt. In den Momenten habe ich dann auch gemerkt, dass sich das fleißige Üben gelohnt hat! Leider lief bei uns vor der Prüfung nicht alles ganz so glatt. Sowohl ich, als auch mein Frauchen, wurden vor dem wichtigen Tag noch krank. So konnten wir in der Vorbereitungszeit nicht immer 100 Prozent geben und mussten mit dem Üben etwas langsamer machen. Jedoch haben wir uns davon nicht unterkriegen lassen…

Die Prüfung

Am Tag der Prüfung war ich ganz schön nervös, aber ich denke, dass ich damit bestimmt nicht alleine war…

Um die Prüfung zu bestehen mussten wir folgende Teile absolvieren: Einen schriftlichen Part, praktische Kommandos, es wurde eine Impulskontrolle und ein Wesenstest (ein Test, der beschreibt, wie ich so ticke 😉 ) durchgeführt und wir mussten eine Videoaufnahme aus unserem Arbeitsalltag gemeinsam mit einer Facharbeit abgeben. All das haben wir dem Prüfungsausschuss vorgestellt und sind sehr stolz darauf, dass wir alle Teile mit Bravour gemeistert haben. Die Komplimente der Prüfer ließen mein Herz ein bisschen höher schlagen und ich bin sehr glücklich ein so tolles Frauchen zu haben. Wir sind ein tolles Team!

Geschafft!!

Wir sind beide froh, dass die Prüfung rum ist und das alles so gut geklappt hat. Wir genießen nun unseren ganz normalen Arbeitsalltag, aber auch die Zeit Zuhause. Ich bin schon voller Vorfreude auf den Winter, wenn ich endlich wieder im Schnee spielen kann 🙂 . Ich hoffe, dass ich euch mit meinen Beiträgen einen guten Einblick in mein Leben bescheren konnte und möchte mich in diesem Sinne von euch verabschieden.

Euer Nero

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar:

Hallo Zusammen, 

mein Name ist Anna Molitor – der ein oder andere kennt mich sicher noch von verschiedenen Gastbeiträgen im Azubiblog. Ich habe Nero beim Bloggen in seiner Ausbildungszeit etwas unterstützt und möchte mich natürlich auch von euch verabschieden 😉 . Es war eine tolle und einmalige Erfahrung, Nero zu begleiten und euch immer wieder über seine Fortschritte und die Ausbildung zu berichten. Ich finde es  wundervoll, dass wir solch schöne Projekte, die wirklich ans Herz gehen und vielen Menschen helfen, unterstützen. Mein persönliches Highlight war, dass Nero mich mit seinem Frauchen im Sommer im Stadtpark besuchen kam. Wir haben gemeinsam ein Eis gegessen und mit Tina und Lisa, die auch die Ausbildung bei uns machen, gespielt. Ich hoffe auch in Zukunft noch vieles über Nero zu hören und wünsche ihm für seine Zukunft alles Gute.