Blog

   

NFL-American-Football ist zurück

Pascal Schellen

Pascal Schellen

Am kommenden Sonntag, 10. September 2017 ist es wieder soweit. Die NFL-American-Football Saison 17/18 startet und viele Deutsche Fans werden die NFL-Saison aktiv verfolgen. In den letzten 3 Jahren hat sich die Sportart eine große Fangemeinde in Deutschland aufgebaut und die Tendenz ist weiter steigend. Mich selbst hat das NFL-Football Fieber erwischt, was für mich eine schöne Gelegenheit bietet euch die wichtigsten Regeln des Sports zu erklären.

Was ist das Ziel des Spiels?

Beim American Football stehen sich zwei Teams gegenüber. Die beiden Teams haben das Ziel, das braune Lederei, in die gegnerische Endzone zu befördern. Sie dürfen dies in Form von Läufen oder Pässen tun. Bei Läufen wird einem Spieler der Ball übergeben und dieser versucht die abwehrenden Gegner zu umlaufen. Beim Passspiel versucht der Quarterback einen Pass auf einen freistehenden Mitspieler zu werfen, der dann den Ball in die Endzone tragen soll. Unendliche Variationen und Taktiken prägen das Spiel, welche das Spiel also nie langweilig werden lassen. Wenn ein Team es schafft den Ball in die Endzone des Gegner zu bringen, wird dies als „Touch down“ bezeichnet und das Team bekommt 6 Punkte dafür. Nun ist es so, dass Sie sich einen Extrapunkt nach einem „Touch down“ verdienen können. In diesem Fall versucht der „Kicker“ den Ball durch ein großes gelbes „U“ zu schießen. Gelingt ihm das, bekommt das Team einen Punkt zusätzlich. Dies wird als „Field Goal“ bezeichnet.

Was passiert wenn das NFL-Team die Endzone nicht erreicht?

Das angreifende Team hat jeweils 4 Versuche, um genau „10 Yards“ nach vorne zu schaffen. Schafft es dies, bekommen Sie neue 4 Versuche für weitere „10 Yards“ und so weiter bis in die Endzone des Gegners. Kann das Team dies nicht schaffen oder die Situation ist aussichtslos dies zu erreichen, kommt erneut der Kicker ins Spiel. Besteht die Möglichkeit, das der Kicker das „gelbe Tor“ erreicht, versucht er ein „Field Goal“ zu erzielen und das Team bekommt dafür 3 Punkte. Kann er dies nicht schaffen, d.h. die Distanz ist zu groß, so befördert der Kicker den Ball so weit er kann in die andere Spielhälfte. Dies tut er, damit der Gegner jetzt einen weiteren Weg bis in die gegenüberliegende Endzone hat. Gleichzeitig wechselt hier der Ballbesitz an das gegnerische Team.

Was bedeutet „Offense“ und „Defense“?

Jede NFL-Football-Mannschaft besteht aus Spezialisten für eine bestimmte Sache. So gibt die „Offense“ Spieler. Diese Spieler sind nur dazu ausgebildet, Angriffe zu spielen und Punkte zu erzielen. Wie auch die bekannteste Position – der Quarterback – auch ein Offensivspieler ist. Wenn die Mannschaft nicht in Ballbesitz ist und somit verteidigen muss, kommt die „Defense“ auf das Spielfeld. Sie versuchen alles, die andere Mannschaft aufzuhalten und so schnell wie möglich selbst wieder an den Ball zu kommen.

Na, auf den Geschmack gekommen?

Das waren die wichtigsten Informationen zum NFL-American-Football, die ich in aller Kürze zusammenfassen konnte. Ich hoffe, dass ich euch den tollen Sport etwas näher bringen konnte und ihr jetzt den Sinn des Spiels versteht. Wenn ihr interessiert seid, schaut euch einfach mit euren Freunden zusammen ein Spiel an und lasst euch begeistern.

Natürlich freue ich mich über Reaktionen oder Kommentare. Bis demnächst – und denkt daran: Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

 

 

1 Kommentar

Kommentieren Sie unseren Beitrag

*